Slalom BTC Ratingen 2007

Dieses Jahr waren wir mit dem kompletten Team beim DMSB/Club-Slalom des BTC Ratingen auf dem Düsseldorfer Großmarkt helfen. Morgens früh um 8h traf man sich auf dem Großmarkt um alles vorzubereiten… Pylonen verteilen, Heuballen aufstellen, alles absperren.

 

Als kleine Aufmerksamkeit gab es eine nette orange Warnweste für jeden Posten. Ums Catering kümmerte sich wie immer Karin und verteilte fleißig Getränke und Kuchen sowie zum Mittag leckere Würstchen an die Clubkameraden, Fahrer und Besucher. Der Rest des Vereins verteilte sich rund um die Strecke. Während Hagen die Fahrzeuge einzeln in das Pylonenlabyrinth schickte wurden Sandra und Natascha zusammen mit zwei Clubmitgliedern auf einen Posten gestellt. Witzig, keiner der vier hat so was schon mal gemacht. Aber was soll daran schon schwer sein? Fährt ein Fahrer eine Pylone um stellt man diese wieder auf und meldet es per Funk der Zeitnahme ebenso wie ausgelassenen Tore. Dieter und Ute bekamen ebenfalls jeweils ein Tor zugewiesen. Was keiner geahnt hatte war, dass erstens die Teams mehr Tore ausließen sowie das mittlere Tor im doppelten Tempo angefahren wurde, was bei den Posten für rasante Sprinteinlagen sorgte. Die Teilnehmer des DMSB-Slaloms mussten jeweils dreimal um den Kurs und das in einem Test- und zwei Wertungsläufen. Anschließend folgte der Clubslalom, bei dem jeder herzlich eingeladen wurde. Hier fielen erstaunlicherweise weniger Pylonen als bei den Profi-Teams. Danach hieß es wieder abbauen und ab nach Hause. Das war anstrengender als gedacht… vor allem für Sandra und Ute die irgendwie an der falschen Stelle standen. Stand die Pylone wieder aufrecht fuhr sie der nächste wieder um… irgendwie ungerecht… *grins*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.