Düssel-Classic & Colonia Historic

Nach den ganzen Strapazen haben wir uns für das Jahresende noch zwei Veranstaltungen rausgepickt. Zum einen die Düssel-Classic und dann die erste Auflage der Colonia Historic, welche für uns mit einer tollen Überraschung endete – einem Klassensieg in der touristischen Klasse und einem zweiten Gesamtrang.

uerst ging es auch dieses Jahr wieder zur Düssel-Classic.
Start und Ziel war bei BMW in Düsseldorf. Die Strecke führte meist durch Industrie- und Stadtgebiete, somit also nicht besonders reizvoll für Oldtimerfahrer. Das Bordbuch war eher abenteuerlich als aussagekräftig und die Zeitkontrollen waren nicht wie beschrieben besetzt, wenn sie denn besetzt waren. Das Ambiente und Abendbuffet war wie immer Spitzenklasse! Für Oldtimerprofis ist die Veranstaltung eher als lockere Ausfahrt zu sehen… am Ende wurden wir 8. von 27 in unserer Klasse.

Der letzte Start für 2014 war für uns bei der Colonia Historic. Sie wurde zum ersten Mal von 4 Profis veranstaltet. Schon der Internetauftritt und die vorhergehende Werbung weckten unsere Neugier. Aufgrund der Starterliste und der Aufgabenstellung, welche aus reinen Zeitprüfungen mit Lichtschranke bestanden, rechnete man sich keine großen Chancen aus. Das Bordbuch war ohne Fehler und wäre auch ohne Kilometrierung zu fahren gewesen. Die Zeitprüfungen auf der Kartbahn, dem Verkehrsübungsplatz und in den Industriegebieten waren gut beschrieben und somit leicht zu schaffen.  Bis zur Mittagspause ging alles glatt und wir waren zuversichtlich nicht letzter zu werden. Auch nachmittags gab es keine großen  Probleme, bis auf die letzte Nullzeitprüfung. Ein nervöses Zucken im Gasfuß bescherte uns eine Strafminute weil wir zu schnell waren. Vor dem Ziel gab es noch eine kleine Überraschung der Stadt Köln für die Teilnehmer und den Veranstalter. Trotz Genehmigung der Fahrtstrecke  wurde noch ein Straßenfest mit Sperrung der Straße zum Ziel genehmigt. Das Ziel wurde aber  trotzdem gefunden und es begann das Warten auf die ersten Ergebnisse. Bei den anschließenden Gesprächen mit den anderen Teilnehmern stellten wir fest, dass es gar nicht so schlecht gelaufen sein muss. Nachdem die Siegerehrung mehrfach  verschoben wurde aufgrund diverser  Probleme mit der Zeitnahme, gab es dann in unserer Klasse Pokale bis zum 5. Platz, wo wir leider nicht bei waren.  Die komplette Ergebnisliste sollte noch folgen. Nachdem nicht wie versprochen Montags die Ergebnisliste veröffentlich wurde, erreichte uns eine Email, dass es wohl diverse Probleme mit der Zeitnahme gegeben hat  alles noch mal neu ausgewertet werden musste. Dienstags folgte dann die endgültige Ergebnisliste, die für uns eine kleine Überraschung mit sich brachte – Klassensieg und der 2. Platz im Gesamt. Das nennt man mal einen gelungenen Saisonabschluss!

Trotz einiger Startprobleme die beim ersten Versuch einer solchen Veranstaltung immer passieren können, war dies eine schöne Rallye mit über 300 km und dem passenden Komplettpaket. Für uns 2015 ein Muss für Oldtimerprofis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.