Kaufpark Ori 2006

Zum ersten Mal wird die Saison nicht durch die Rallye Kempenich eröffnet. Am 04.03.2006 lud der MSC Huch-Stammeln zur 4. Ori “Rund um den Kaufpark”.Mit dem Erfolg bei der RGD Ori 2005 gingen unsere Teams mit einem guten Gefühl an den Start der Kategorie “Neulinge”. Ebenfalls mit am Start die Düsseldorfer Udo und Rolf Gerhardts bei den “Fortgeschrittenen/ Profis”.

 

Für unser Team war die Ori „Rund um den Kaufpark“ die erste richtig professionelle Orientierungsfahrt. Mit über 30 Teilnehmern waren die Klassen gut besetzt. Start/Ziel war das Bürgerhaus in dem Ort Huch-Stammeln. Dort herzlich empfangen bekam man gleich das Grund-Bordbuch und eine Essensmarke die einem später den Zugang zum reichhaltigen Büfett ermöglichen sollte. Gegen 16.30 Uhr ging es dann endlich los. Als erstes ging Sandra Peters, wieder unterwegs mit dem Düsseldorfer Marius S., an den Start der ersten Etappe. Doch schon beim Anfahren der ZK1 erste Planlosigkeit, die für die erste Strafzeit sorgte. Als zweites folgte dann das Team mit Ute und Dieter Peters. Beide Teams ausnahmsweise mal mit ihren Privatfahrzeugen unterwegs. Nach den anfänglichen Schwierigkeiten fand man jedoch schnell den Durchblick und Fahrt konnte beginnen. Die Route führte die Teams durch Orte, über Landstraßen und schöne Feldwege die sich auch super für Rallyes eignen würden. Während beide Teams in den ersten beiden Etappen noch reichlich Kontrollen sammelten und gut in der Zeit lagen, verlief die letzte Etappe nicht so toll, die übrigens im Dunkeln absolviert werden müsste. Eine integrierte Chinesen-Route und ein dummer Anfängerfehler sorgten am Ende bei Sandra und Marius für reichlich Verspätung. Während Ute und Dieter mit weniger Strafzeit, aber demselben Fehler, davon kamen. „Wir haben uns leider am falschen Kreisverkehr orientiert und die Chinesenzeichen angelegt. Bis zu einer bestimmten Ecke hat es auch gepasst… als wir nicht mehr weiter kamen versuchten wir es noch einmal, was auch diesmal nichts brachte… darauf sind wir dann einfach zum nächsten Aufgabenteil gefahren. Ich denke das hat uns das Genick gebrochen“ so Sandra nach der Ori.

Am Ende des Tages, zum Glück wieder im Bürgerhaus angekommen, saßen die Düsseldorfer zusammen und diskutieren über die Umsetzung der Aufgaben. Für unsere Teams lief es nicht mal schlecht. Ein 7. Platz für Dieter und Ute gefolgt von Sandra und Marius auf Platz 10, war die Ori ganz amüsant. Es fehlt einfach die Übung und Routine. Die Düsseldorfer Udo und Ralf Gerhards belegten in der Klasse für Profis einen tollen 4. Platz und konnten einen Pokal mit nach Hause nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.