Rallye Kempenich 2002

Zum ersten Lauf zur Youngtimer Rallye TROPHY mussten Ute und Dieter Peters noch einmal auf dem Vorjahresauto antreten. Der Nachfolger, ebenfalls ein Kadett C war zwar technisch fertig aber noch nicht TÜV abgenommen. Nach bestandener Papier und technischen Abnahme ging es ins Hotel. Am Sonntagmorgen, nach reichlich Frühstück und Schumi im Fernsehen ging es dann zum Start. Bei sonnigem Wetter stand die Einführungsrunde auf dem Programm. Insgesamt 3 WP’s im Rahmen der Rallye Kempenich waren abzufahren, welche alle in der näheren Umgebung des Nürburgrings gelegt wurden.

WP 1 und WP2 waren eine geteilte WP (Meusparth) aus der Int. Rallye Köln Ahrweiler, welche aber diesmal in anderer Richtung gefahren werden musste. Eine Besonderheit war die 2.Wp, der Rundkurs um die alte Nürburgring Südschleife, welche mit Abstand die meisten Zuschauer anlockte. Mit zwei zu fahrenden Runden auch die längste WP der Rallye Kempenich. WP 3 war ab Barweiler, eine zum Teil Bergablaufende Mutprüfung. Hier war Streckenkenntnis angesagt. Nach dem Abfahren aller WP’s war man sich im Team einige, das in den Bergauf-Passagen der WP’s 1 und 2 zu viel Zeit verloren wurde. Die Fahrzeuge der Konkurrenz waren schneller und deren Fahrer besaßen mehr Streckenkenntnis, da es für das DP-Racing-Team die erste Rallye dieser Art war. Mittags wurde es dann ernst und es ging in die erste Wertungsrunde. Einige Sonntagsfahrer die meinten überholen zu müssen sorgten für kleinere Staus und den einzigen Unfall an diesem Tag. Die Rallye selbst verlief weitgehend unfallfrei, wenn man von kleineren Ausflügen ins Grüne, vor allem in WP 3 und 6 mal absieht. Nach zwei Wertungsrunden und 6 gefahrenen WP’s war man mit Platz 4 in der Klasse zufrieden. Das Auto hat gehalten und ist unversehrt geblieben. Als nächstes steht nun die Rallye Saarland an, einem Lauf zur Deutschen Rallye Meisterschaft. Zusammen mit einem Freund aus dem OK-Motorsport-Team aus Monheim soll dort zum ersten mal der neue Kadett C eingesetzt und getestet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.