Rallye Oberehe 2004

Letztes Wochenende fand die 33. ADAC Rallye Oberehe statt, an der rund 170 Teams teilnahmen und wir waren dabei! Traumhaftes Wetter und 3 super schöne Wertungsprüfungen unterstützten die Gute Laune enorm.

 

Schon nach der Aufschriebrunde stand für uns fest, das wird richtig lustig. Die erste Wertungsprüfung, ein Rundkurs, war sehr flüssig zu fahren. Leider war er an einer Ecke etwas zu flüssig und unser Kadett tauchte am einen Ende ins Kornfeld ein und am anderen wieder auf. Es ist zum Glück nichts passiert, nur ein geringer Blechschaden. In der Prüfungszeit machte sich der Ausritt nicht bemerkbar und wir gingen frohen Mutes in die zweite und dritte Wertungsprüfung. Die zweite WP „Loog“ war 2004 zum ersten Mal mit im Programm. Prüfung 3 war die allseits bekannte „Niederehe“ Prüfung nur in umgekehrter Richtung. Am Ende kamen wir reichlich durchgeschwitzt in Oberehe auf der Rampe an, während die Party schon im vollen Gange war. Das ist in Oberehe das schöne, wenn man im hinteren Starterfeld startet. Wenn man ins Ziel kommt sind alle da um einen zu begrüßen! Auch an den WPs mussten wir feststellen, dass die Fans bis zum Schluss, den wir bildeten, da blieben und uns anfeuerten!

Für Heinz-Dieter Peters lief es wieder nicht so toll. Erst lief der Kadett nur auf 3 „Pötten“ und zum Schluss wollte er gar nicht mehr. Nur mit reichlich Überzeugungskraft sprang der 1975er Opel noch einmal an um die letzte WP zu bestreiten… dann war Schluss. Mit über 3 Minuten Rückstand auf uns kam er dann in Oberehe an.

Nun haben wir unsere 3 Veranstaltungen für die A Lizenz zusammen. Ob wir 2005 schon reif für A Rallyes sind beraten wir Ende 2004, aber wegnehmen kann uns die Lizenz jetzt keiner mehr… und was will man als Anfänger mehr, außer über al in Deutschland an den Start gehen zu dürfen…

Jetzt heißt es vorbereiten für die Blankenheim und immer schneller werden… Bis in 5 Wochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.