ADAC Gaupokal 2007

Bei festlichem Ambiente wurden am letzten Samstag die Sieger der einzelnen Motorsportarten des ADAC Nordrhein geehrt. Rund 400 geladene Gäste durften im Tanzbrunnen (Köln) das letzte Motorsportjahr Revue passieren lassen. Ebenfalls eingeladen waren Sandra und Natascha die in der Kategorie „Orientierungssport Nachwuchsklasse“ als Sieger geehrt wurden.

 

Um 17 wurden die Pforten für die geladenen Gäste, im Rahmen eines Sektempfangs, geöffnet. Für die Einladung erhielt man ein Namensschild, sowie einen Programmplan. Im Tanzsaal eingetroffen erwarteten die Gäste 40 festliche geschmückte Tische mit guter Sicht auf die große Bühne, gespickt mit Pokalen. Um punkt sechs Uhr abends wurde die Ehrung mit einer Videoshow und einer Ansprache eröffnet, in deren Mittelpunkt vor allem die Aktivitäten auf dem Nürburgring standen. Danach begannen sofort die ersten Ehrungen der einzelnen Kategorien. Als erster Showpunkt erwartete einen eine Kölner Karnevals-Tanzgruppe, die eine spektakuläre Show zeigte und für Begeisterung unter den Zuschauern sorgte. Anschließend wurde das Buffet eröffnet. Bei acht verschiedenen Stationen, wie zum Beispiel „Motorsportarena Oschersleben“, „Hockenheimring“ oder auch „Nürburgring“, wurde den Gästen ein vielfältiges Menü geboten. Ob deutsch, asiatisch – warme oder kalte Küche – für jeden war etwas dabei. Auch in Sachen Getränke war der Abend eine Überraschung für uns. Das Servicepersonal sorgte für ständig aufgefüllte Gläser. Ob Wasser, Wein, Cola oder sogar Kaffee – je nach Wunsch – und das ganze unentgeltlich. Nach dem ausgiebig gespeist worden war folgte der zweite Ehrungsteil, bei dem auch Sandra und Natascha aufgerufen wurden. Zusammen mit den Orientierungsprofis konnten sie ihren ersten ADAC Gau-Pokal entgegen nehmen in der Kategorie „Sonderwertung“ für bestes Nachwuchsteam im Orientierungssport“. Nach dem auch die letzten Sparten geehrt wurden folgte der gemütliche Showteil. Wobei gemütlich zu Beginn eine Sache der Definition war. Eine heiße Rockband spielte Stücke aus den 60ern und 70ern, die gleich die ersten Tanzpaare auf die Tanzfläche lockte. Um 23 Uhr wurde der offizielle Teil mit Eröffnung der Cocktailbar beendet und die Sportler ließen den Abend bei toller Musik, Tanz und Motorsportgesprächen ausklingen. Für unsere Teams war der Abend gegen ca. 1 Uhr zu ende, da am Folgetag die motorsportlichen Verpflichtungen weiter gehen.

„Von unserem ersten Auftritt bei der GAU-Ehrung war ich begeistert. Tolle Atmosphäre, zügiger Ablauf, schönes Programm und massig Essen und Trinken und das ganze noch um sonst. Was will man mehr! Ein richtig schöne, elegante Feier!“ so Sandra.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.