Ori AC Walsum 2006

Am 03. Juni fand die Pfingstfahrt des Walsumer AC statt. Mit am Start unsere Düsseldorfer Orientierungssportler Heinz-Dieter und Ute Peters, die wieder einmal in der Klasse A an den Start der 75km langen Orientierungsfahrt gingen. Bei gutem Wetter gingen vor allem viele Oldtimer in der Klasse K an den Start. Besonders für die Zuschauer was fürs Auge..

 

Der erste Auftrag war eine Schwarz/Weiß Karte mit rot eingezeichneter Fahrstrecke und einer kleinen Fischgräte. Die weiteren Fahrtaufträge stellten sich aus farbigen Kartenausschnitten zusammen unterschiedlichen Maßstabes. Leider war zum Pech von Dieter und Ute die 3. Aufgabe leicht irreführend. Laut Fahrtunterlagen beginnt eine Aufgabe mit A und Endet mit E. Laut Veranstalter sollten jedoch noch nach dem Punkt E in derselben Karte Pfeile angefahren werden. Dies wurde auch zum Schluss aus der Wertung genommen. Der wichtigste Knackpunkt ist die gesamte Fahrtstrecke gewesen. Bei rund 80km Streckenlänge ging es überwiegend durch 30er Zonen. Die vorgegebene Zeit war einfach nicht zu schaffen, so dass auch die Profis in den Klassen B und C ihre Karenzzeit in Anspruch nehmen mussten, was sonst nie der Fall ist. Der Großteil der Teams brach während des letzten Abschnittes ab um noch in der angegeben Zeit und Wertung ins Ziel zukommen. Viele Teams brachen sogar ganz ab und führen nicht mal das Ziel an. Einen unterschiedlichen Schwierigkeitsgrad zwischen den Klassen N/A/K und B/C war nicht wirklich zu erkennen. Für die Klasse N/A fast unmöglich alles zu lösen. Pluspunkt der Ori war die rasche Siegerehrung. Trotz Prostete wurden die Pokale schnell vergeben. Am Ende fuhr das Düsseldorfer Ehepaar mit einem zufriedenen 4. Platz in der Klasse A nach Hause… es fehlten nur 10 Punkte (also eine Fehlerkontrolle) zum 3. Pokalrang. “Wir haben uns fest vorgenommen… das nächste mal läufts noch besser!” so Dieter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.