Rheinlandpokal 2007

Am gestrigen Freitag lud der MSC Heiligenhaus zur Jahressiegerehrung des Rheinlandpokals nach Heiligenhaus ein. Ab 19.30 Uhr wurde man mit einem kühlen Sekt empfangen. In dem großen Saal saßen alle Teilnehmer in einer großen U-Form an dessen Ende auf der einen Seite die Pokale und auf der anderen Seite die große Tombola stand.

 

Um 20 Uhr wurde die Feier mit einer Ansprache eröffnet gefolgt vom ersten Siegerehrungsteil bei dem auch Sandra und Natascha für ihren Sieg in der Nachwuchswertung geehrt wurden, bei der sie sich gegen Andreas Gödecke und Dirk Langel vom MSC Daun durchsetzen konnten die als Vizenachwuchs-Meister geehrt wurden. In der kommenden Saison treffen beide Teams in der Klasse A erneut aufeinander. Anschleißend wurden die Sparten Klassik, bei der Dieter Jokisch gewann, und Orientierungssport der Profis geehrt, wo auch in diesem Jahr Karl-Heinz Scheinpflug und Thomas Schüppscheck den Meistertitel einfahren konnten.

Nach dem ausgiebigen Buffet kamen dann die Rallyefahrer zu ihrem Ruhm, der ganz klar in Händen des MSC Wahlscheids lag. Den Sieg konnte das Team Hans-Peter Schmitz und Günther Werner herausfahren, dicht gefolgt von Vater und Sohn Jansen auf Platz zwei. Dritter wurde Michael Bieg. Alexandra Bierl wurde als beste Düsseldorferin 9te. Anschließend gab es die Ehrung der Gesamtwertung des Rheinlandpokals. Gewertet werden dabei alle Ergebnisse die im Rallyesport als auch im Orientierungssport (B/C) erzielt worden sind. Alter und somit auch neuer Meister wurde Thomas Schüppscheck gefolgt von seinem Teamkollegen Karl-Heinz Scheinpflug als Vizemeister. Michael Bieg musste sich nur knapp Bernd Birkholz geschlagen geben, der auf dem dritten Platz landete gefolgt von Vater und Sohn Jansen auf dem 5. Platz.

Nach dem der offizielle Teil beendet wurde, gab es wie jedes Jahr die große Tombola, die auch dieses Jahr wieder tolle Preise auswies. Als Glücksfee durfte Sandra herhalten die sich durch die rund 2000 Lose wühlte, deren Einnahmen für einen guten Zweck verwendet werden. Im Rahmen dieser Tombola gewannen unsere Teams einen Freistart bei der Schildertour in Oberhausen, sowie ein Bügeleisen und eine tolle Carrera-Bahn, die in der Vorhalle aufgebaut war.

Bepackt mit einem Nachwuchsmeistertitel, zwei großen Pokalen, Blumen, Sekt und den Tombola-Preisen ging es gegen kurz nach 1 Uhr nachts zurück Richtung Düsseldorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.